Reply to Thread

Information
Message
Please enter the letters that are shown in the picture below (letters are not case-sensitive). If you cannot identify the captcha even after reloading it, please contact the administrator.
Maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Links to web pages are automatically detected.
Smilies will be displayed as a smiley-image.
Allows BBCode usage once enabled.

Previous Posts 15

  • dneuman wrote:

    Moin Axel,

    haste gut geschrieben - das teile ich voll.


    Dem schließe ich mich mit ein paar Monaten Verspätung auch noch an. :thumbup:

    Wäre schön, wenn das alle so sähen, aber leider gibt es auch andere.

    Mit meiner Website hatte ich bisher noch nie ein schwerwiegendes Problem. Gelegentlich gab es Aufforderungen, Bilder zu entfernen, was ich dann immer so schnell wie möglich gemacht habe, aber verklagt oder gebührenpflichtig abgemahnt worden bin ich noch nie.

    Ich neige aber auch sehr zur Vorsicht und frage wenn möglich immer, wenn ich den Urheber noch nicht kenne und mir nicht absolut sicher bin, dass es für ihn OK ist, wenn ich sein Bild übernehme.
  • dneuman wrote:

    Ein Hersteller und teilweise auch gewerblcihe Anbieter geben für die Fotos vom Produktportfolio viel Geld aus.


    rechtlich ist ja alles richtig

    aber letztendlich verstehe ich nicht, warum man sowas macht? ausser aus Gehässigkeit!

    was hat denn jemand davon,
    es entsteht kein Schaden durch eine Nicht-komerzielle Nutzung, die der reinen Information dient,
    im Gegenteil, es ist doch sogar kostenlose Werbung, die direkt die Zielgruppe erreicht

    und Imageschäden, durch bekanntwerden und Social-Netwerk-Shitstorm,
    kann es auch noch nach sich ziehen , wäre besonders für Hersteller heikel

    und als Privatperson und Sammler
    fänd ich es volkommen OK, wenn eine Die Cast/ Reverenz-Seite, meine Bilder postet
    sobald ich die ins Netz stelle, muss ich damit rechnen
    ich mache auch gerne Memes, die werden sofort von allen möglichen Leuten weiter verbreitet, das ist allgemeingut , irgendwo
    Und das gilt für mich auch für jede Art dokumentarischer Bilder
    ich stelle auch gerne meine Bilder der MB-Mania-Gallerie oder anderen zur Verfügung oder anderen Foren, Seiten, FB

    schliesslich haben alle Sammler, Händler und Hersteller den gleichen Nenner?
    und es geht um Information, also warum solche Hürden?
    und Konkurrenz geht auch anders
  • Filter wrote:

    Es handelt sich ja wohl in 1. Linie um die blosse Darstellung von Gegenständen


    Filter wrote:

    auch wenn es Gesetz ist
    ich finde es schäbig


    Hallo Axel,

    im Prinzip gebe ich Dir da vollkommen Recht. Ein Hersteller und teilweise auch gewerblcihe Anbieter geben für die Fotos vom Produktportfolio viel Geld aus. Wahrscheinlich war es ein gewerblicher Anbieter oder vielleicht sogar der Hersteller, bzw. wahrscheinlicher die Agentur, die für die Produktfotos verantwortlich war, die hier zugeschlagen haben. Oftmals werden solche Prüfungen über Agenturen gemacht. Für die ist eine Verwendung der Fotos ohne Lizenz "Piraterie", die verfolgt wird. Das Majo-Wiki und auch den verantwortlichen Betreiber kannte ich leider nicht, sodaß ich nur Vermutungen anstellen kann.
  • lächerlicher scheiss
    Es handelt sich ja wohl in 1. Linie um die blosse Darstellung von Gegenständen , die der Allgemeinheit umsonst und zu Informationsgründen z.Verfügung gestellt wurde
    ich sehe da generell keine Kunst und folglich auch keine Verletzung von irgendwelchem Geistigen Eigentum

    auch wenn es Gesetz ist
    ich finde es schäbig

    sollte man mal veröffentlichen , wer da Stress gemacht hat
    es hat ja am Beispiel "Herr der Steine" gezeigt
    wie gut es Ankommt, wenn Firmen ihre Fans , wegen lächerlicher Urheberechtsverletzugen verklagen!
  • Sorry wie hier bereits gesagt gibt es das Urheberrecht ..... ich kenne hier ein paar Leute die würden ganz schön abgehen wenn Ihre Bilder auf
    einer Gewerblichen Seite benütz würden . So kann ich es dann verstehen wenn soetwas denen widerfährt.
  • Eric M wrote:

    Wenn ich Bilder ins Netz stelle, dann um sie mit anderen zu teilen.
    Und wenn die Bilder irgendwo anders auftauchen würde es mich sogar freuen.


    Hallo Eric,

    das kommt auf die Nutzung der Fotos an. Wenn Du Fotos von Automodellen hast, die auch andere Sammler auf ihren Webseiten mit Deinem Einverständnis nutzen, dann verstehe ich das.
    Nehmen wir an, Du hast ein schönes Urlaubsfoto aufgenommen und auf Deiner Webseite veröffentlicht. Wenn der Fremdenverkehrsverband der Region das Bild dann mit Deiner Namensnennung veröffentlicht, mag das auch so sein - jedoch auch hier muß vorher gefragt worden sein.
    Benutzt es ein Wirtschaftsunternehmen, um das Fotografen-Honorar zu sparen, sieht es vielleicht anders aus.

    Noch schwieriger wird es, wenn Personen im Bild sind, denn hier ist natürlich neben dem Urheberrecht auch das Persönlichkeitsrecht betroffen.
  • JayPee wrote:

    Ungefragt und ohne Nennung des Fotografen. Wenn so etwas dann in einer kommerziellen Werbebroschüre auftaucht, ist bei mir die Grenze deutlich überschritten.


    JayPee wrote:

    Für mich wäre es selbstverständlich, einen Fotografen vor der Verwendung seiner Bilder zu fragen. Das wünsche ich mir auch bei meinen Bildern. Wenn ich meine Bilder ungefragt auf Hobbyseiten finde, klopfe ich dem Ersteller auf die Finger, das wäre aber kein Grund die Verwendung zu verweigern.


    Stimme Jens vollkommen zu.

    Im Bereich des Hobbies, besonders dem Wissensaustausch beim Sammeln, etc. ist eine gegenseitige Nutzung meistens gewünscht. Dennoch muß auch hier gefragt werden. Die Urheberrechte bei Fotos sind unabhängig von der jeweiligen Nutzung. Die Toleranzgrenze der Urheber (Fotografen) hängt meistens von der Art der Nutzung (privat / kommerziell) ab, dennoch ist das Urheberrecht klar definiert.

    gesetze-im-internet.de/kunsturhg/__22.html

    Alle Bildagenturen nutzen übrigens Tools, um nach ihren urheberrechtlichen Fotos im Netz zu suchen. Werden sie fündig, wird es teuer beim Bilderklau.
  • Hallo,

    es geht ein Stückweit ums Prinzip und wo man die Grenze zieht.

    Im Hobbybereich hätte ich überhaupt kein Problem damit, meine Bilder für Wiki-Seiten etc. zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich kostenlos. Ich hatte aber schon mehrere Fälle, wo Fluggesellschaften Flugzeugbilder von mir für ihre eigenen Seiten genutzt haben. Ungefragt und ohne Nennung des Fotografen. Wenn so etwas dann in einer kommerziellen Werbebroschüre auftaucht, ist bei mir die Grenze deutlich überschritten.

    Für mich wäre es selbstverständlich, einen Fotografen vor der Verwendung seiner Bilder zu fragen. Das wünsche ich mir auch bei meinen Bildern. Wenn ich meine Bilder ungefragt auf Hobbyseiten finde, klopfe ich dem Ersteller auf die Finger, das wäre aber kein Grund die Verwendung zu verweigern.

    Sind halt die Spielregeln, andere sind da anscheinend empfindlicher...

    Grüße
    JP
  • Wenn ich Bilder ins Netz stelle, dann um sie mit anderen zu teilen.
    Und wenn die Bilder irgendwo anders auftauchen würde es mich sogar freuen.
    Ich verstehe nicht ganz, wo da das Problem mit "geklauten" Bildern ist.
    Kommerz? Weiss nicht, ob er damit Geld verdient hat. Es dürfte aber nicht im Verhältnis zum Aufwand gestanden haben, um diese umfangreiche Datenbank zu erstellen.